Skip to main content

FAQ

Die Ruhr Master School ist eine Kooperation der Hochschule Bochum, der Fachhochschule Dortmund und der Westfälischen Hochschule im Bereich der Masterausbildung. Seit 2013 arbeiten die Hochschulen zusammen, um ihren Masterstudierenden eine individuelle und interdisziplinäre Gestaltung ihres Studiums zu ermöglichen. Dazu werden die Wahlpflichtangebote der beteiligten Masterstudiengänge gegenseitig geöffnet und anerkannt sowie gemeinsam neue Lehrformate entwickelt. Bestandteil des RMS-Angebots sind die Masterstudiengänge aus den Bereichen Informations- und Elektrotechnik, Maschinenbau, Informatik, Wirtschaftswissenschaften und Nachhaltigkeit der drei Partnerhochschulen. Schauen Sie sich gerne unseren Imagefilm dazu an oder klicken Sie sich durch die anderen Inhalte dieser Website.

Wenn Ihr Masterstudiengang Teil der Ruhr Master School ist, sind Sie automatisch auch RMS-Studierende:r und viele Angebote der RMS stehen Ihnen direkt offen. Möchten Sie eines der Wahlpflichtmodule an einer der Partnerhochschulen belegen, dann können Sie auf dieser Homepage einen Antrag auf Zweithörerschaft stellen. Wählen Sie Ihr gewünschtes Modul im Wahlpflichtkatalog aus und Sie erhalten automatisch den Hinweis, ob eine Zweithörerschaft notwendig ist.
Für Veranstaltungen wie Summer Schools, Blockwochen oder interkulturelle Trainings ist eine separate Anmeldung erforderlich.

Ja, das geht! Sie können grundsätzlich in jedem Fachsemester Ihres Masterstudiums die Angebote der Ruhr Master School nutzen.

Die Wahlpflichtmodule werden jeweils von einer der drei beteiligten Hochschulen angeboten. Klilcken Sie im Wahlpflichtkatalog auf das WP-Modul, das Sie interessiert und Sie erfahren, an welchem Standort es angeboten wird.
Für Veranstaltungen wie Summer Schools, Blockwochen oder interkulturelle Trainings entnehmen Sie die Veranstaltungsorte bitte unserem Veranstaltungskalender.

Am besten direkt über den Wahlpflichtkatalog. Unter Ihrem Studiengang finden Sie dort eine aktuelle Liste von Wahlpflichtfächern, die für Ihren Studiengang anerkannt werden. Soweit vorhanden werden auch Informationen zu Wochentagen und Uhrzeiten angezeigt. Zu jedem Wahlpflichtmodul können Sie sich durch einen Klick auf den Modultitel auch die Modulbeschreibung und Informationen zum anbietenden Fachbereich ansehen. Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie gerne die dort genannten Ansprechpartner:innen des Studiengangs oder das Büro der RMS an Ihrer Hochschule.

Sie können sich mit dem Fachbereich oder mit der/dem Modulverantwortlichen in Verbindung setzen, um zu erfahren, ob undwie die Anmeldung für Ihr gewünschtes Modul organisiert ist. Bitte beachten Sie, dass sich Zeitpunkt oder Art und Weise der Anmeldung von Fachbereich zu Fachbereich und von Standort zu Standort unterscheiden können.

Für Wahlpflichtmodule in der RMS-Blockwoche ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich. Die Informationen über das Modulangebot und Anmeldefristen sowie den Link zum Anmeldeportal finden Sie auf www.blockwoche.de .

Die Vorgänge zur Anmeldung zu einer Modulprüfung sind in den Hochschulen unterschiedlich geregelt. Auch die Fristen für An- und Abmeldungen unterscheiden sich von Hochschule zu Hochschule, aber auch von Fachbereich zu Fachbereich!!!

Belegen Sie ein Modul an einer der Partnerhochschulen, dann haben Sie über die Zweithörerschaft (HS BO und FH DO) die Zugangsdaten zu den Hochschulinformationssystemen erhalten.

  • HS BO: Bitte melden Sie sich zur Prüfung über das Campus-Management-System zur Modulprüfung an oder schicken Sie eine E-Mail an das entsprechende Studienbüro.
  • FH DO: Bitte verwenden Sie dieses Formular zur Prüfungsanmeldung und geben es fristgerecht beim Studienbüro ab.
  • WH: Durch den Aufnahmeantrag als RMS Student:in sind Sie an der Westfälischen Hochschule registriert. Im weiteren Semesterverlauf erhalten Sie per Email das Formular zur Prüfungsanmeldung. Damit melden Sie sich beim zuständigen Prüfungsamt zur Prüfung an. Bitte stellen Sie für jedes ausgewählte Wahlpflichtmodul einen separaten Antrag über den Wahlpflichtkatalog auf unserer Webseite.

Belegen Sie ein Modul an der eigenen Hochschule, aber aus einem anderen Studiengang als Ihrem Ersthörerstudiengang, dann funktioniert die Prüfungsanmeldung folgendermaßen:

  • HS BO: Bitte schicken Sie eine E-Mail an das entsprechende Studienbüro.
  • FH DO: Bitte verwenden Sie dieses Formular zur Prüfungsanmeldung und geben es fristgerecht beim Studienbüro ab.
  • WH: Bitte wenden Sie sich an die Dozentin / den Dozenten des gewählten Moduls und außerdem an das für Sie zuständige Prüfungsamt.

Nein, die Prüfungen werden am Standort der RMS-Hochschule abgelegt, die das Wahlpflichtmodul anbietet.

Sie drucken sich Ihren Notenspiegel über die Selbstbedienungsfunktion an der jeweiligen Hochschule aus. Falls dies nicht möglich ist, lassen Sie sich im Prüfungsamt/Studienbüro der Zweithörerhochschule Ihren Notenspiegel ausdrucken und beglaubigen und gehen damit zum Prüfungsamt/Studienbüro Ihrer Heimathochschule, um sich die Prüfungsleistungen dort anerkennen und eintragen zu lassen. Bei Blockwochenmodulen übernehmen dies auch teilweise die RMS-Offices.

Ja. Jede Hochschule und jeder Fachbereich hat individuelle Regeln der Notenausweisung von Wahlpflichtmodulen. Sie sollten sich rechtzeitig nach Bestehen der Modulprüfung mit Ihrem Prüfungsamt/Studienbüro in Verbindung setzen. Ihr/e RMS-Koordinator:in ist Ihnen dabei gerne behilflich.
Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, sich Ihre internationalen Kompetenzen durch den Erwerb des RMS Certificate of International Competences separat bescheinigen zu lassen.

Sie erhalten dieses Certificate direkt von der Ruhr Master School, wenn Sie einen Workload von insgesamt 300 Stunden in drei der vier Bausteine des Zertifikats nachweisen. Zu den Bausteinen gehören Auslandsaufenthalte, Module in einer Fremdsprache oder Sprachkurse während Ihres Masterstudiums, auch die Teilnahme an internationalen Veranstaltungen oder interkulturellen Trainings wird angerechnet. Schauen Sie sich gerne unseren Erklärfilm dazu an und kontaktieren Sie Ihre/n RMS-Koordinator:in, wenn Sie Fragen haben.

Die RMS bietet neben den Wahlpflichtmodulen und dem RMS Certificate of International Competences weitere attraktive Angebote und Lernformate wie Summer Schools, Fachkonferenzen oder Blockwochen an. Teilweise können Sie für diese Veranstaltungen auch Leistungspunkte erwerben. Wenn Ihr Masterstudiengang Teil der Ruhr Master School ist und Sie damit automatisch RMS-Studierende/r sind, können Sie diese Angebote jederzeit nutzen. Ein Antrag auf Zweithörerschaft ist nicht nötig, in der Regel ist aber eine vorherige Anmeldung erforderlich. Ob Leistungspunkte aus diesen Angeboten für Ihr Studium anerkannt werden, ist in den einzelnen Studiengängen unterschiedlich.

Die Blockwoche ist ein Lehrformat der RMS, das zeitgleich an allen drei Hochschulen in der Mitte des Semesters stattfindet. Die Idee dahinter ist so innovativ wie einfach: Wahlpflichtmodule werden in kompakter und intensiver Form über die Dauer von einer Woche angeboten, so dass Sie als Masterstudierende problemlos Angebote der anderen Hochschulen und aus anderen Studiengängen belegen können. Für Sie bedeutet das eine Woche „anders lernen“ – nämlich gemeinsam und kompakt statt alleine und sequenziell. Alle Blockwochenmodule werden von Vor- und Nachbereitungsphasen flankiert, die online, hybrid oder in Präsenz stattfinden. Zum Teil werden die Module hochschul- oder fachübergreifend eigens für die Blockwoche konzipiert und beziehen oft auch Praxispartner mit ein. Dieser Austausch zwischen benachbarten Disziplinen, Theorie und Praxis bereichert die Module und erweitert Ihre Kenntnisse. Auch englischsprachige Module aus den internationalen Masterstudiengängen an der Fachhochschule Dortmund können im Rahmen der Blockwoche belegt werden. 

Schauen Sie sich gerne unseren Erklärfilm dazu an und kontaktieren Sie Ihre/n RMS-Koordinator:in, wenn Sie Fragen haben.

Fachhochschule Dortmund: Zweithörer werden nach einem Semester exmatrikuliert. Sie können Ihre Zweithörerschaft verlängern, indem Sie rechtzeitig eine Studienbescheinigung Ihrer Ersthörerhochschule einreichen. Möchten Sie nach einer Pause wieder ein Modul über die RMS belegen, kann Ihr Zweithörerzugang durch die Einreichung einer aktuellen Studienbescheinigung reaktiviert werden; Sie behalten somit Ihre Matrikelnummer und Ihre E-Mail-Adresse.

Hochschule Bochum: Zweithörer werden nach einem Semester exmatrikuliert. Sie können Ihre Zweithörerschaft verlängern, indem Sie rechtzeitig eine Studienbescheinigung Ihrer Ersthörerhochschule einreichen.

Westfälische Hochschule: Bitte wenden Sie sich bei Fragen zum Zweithörerstatus an Frau Patricia Meyer.

Falls Sie den Zweithörerstatus an der Fachhochschule Dortmund oder der Hochschule Bochum länger als ein Semester behalten wollen, reichen Sie bitte eine Studienbescheinigung Ihrer Ersthörerhochschule bei dem zuständigen Studienbüro der Zweithörerhochschule ein. Für die Westfälische Hochschule wenden Sie sich bitte an Frau Patricia Meyer.

Studierende der Hochschule Bochum finden im Moodle-System der HS BO unter der Kategorie ISD > Ruhr Master School > RMS Module FHDO/WH Kurslinks zu allen hochschulübergreifenden Kursen.

Studierende der Fachhochschule Dortmund finden im ILIAS-System der FH DO unter den weiteren Kategorien > Ruhr Master School > hochschulübergreifende Lehrangebote Kurslinks zu allen Kursen der beiden anderen Hochschulen.

Studierende der Westfälischen Hochschule finden im Moodle-System der WHS unter Startseite > Ruhr Master School RMS Kurslinks zu allen hochschulübergreifenden Kursen.

Sie werden jeweils auf das Lernmanagementsystem (LMS) der kooperierenden Hochschule weitergeleitet. Eine Authentifizierung (Login) ist nicht erforderlich.

Die Ruhr Master School verfügt über einen E-Learning Community Server (ECS). Hierbei handelt es sich um ein Plug-In, welches in jedem Lernmanagementsystem (LMS) der drei kooperierenden Hochschulen installiert wurde. Der ECS sorgt dafür, dass Kurse im eigenen Lernmanagementsystem durch Lehrende für die Partnerhochschulen freigegeben werden können.

Unser Tutorial zeigt Ihnen, wie das für die drei Lernmanagementsysteme an den einzelnen RMS-Hochschulen genau funktioniert.

E-Begleiter:innen sind studentische oder wissenschaftliche Hilfskräfte (SHK / WHK), die Lehrende bei der Integration von E-Learning-Elementen im Rahmen der digitalen Lehre unterstützen.

Jedes Semester bietet die Ruhr Master School am Institut für Studienerfolg und Didaktik (ISD) der Hochschule Bochum das Schlüsselkompetenzmodul „E-Begleitung“ über das Angebot des Studium PLUS an. Bei erbrachter Prüfungsleistung haben Sie Anspruch auf eine Teilnahmebescheinigung mit ausgewiesener Note und entsprechenden ECTS. Ob das Modul in Ihrem Studienfach angerechnet werden kann, entnehmen Sie bitte Ihrem Modulhandbuch oder fragen in Ihrem Studienbüro nach. Es können 5 ECTS (mit Zusatzleistung 6 ECTS) erworben werden.

Das Modul „E-Begleitung“ richtet sich an Studierende der Hochschule Bochum und der Westfälischen Hochschule, da u.a. die Bereitstellung von Materialien für das Lernmanagementsystem Moodle behandelt wird. Studierenden der Hochschule Dortmund, die mit dem Lernmanagementsystem ILIAS arbeiten, sowie allen Interessierten, die keine ECTS erwerben möchten, steht der Crash-Kurs E-Begleitung offen. Der Crash-Kurs ist als Selbstlernangebot konzipiert – der Kursstart ist jederzeit möglich und über alle drei Lernmanagementsysteme erreichbar.

Wenden Sie sich einfach an den/die RMS Koordinator:in an Ihrer Hochschule.